Fußballverein 08 Unterkochen

Jahreshauptversammlung 2019

-
Stefan Kurz

Am Freitag, den 12.04.2019, fand im Vereinsheim im Häselbachstadion die diesjährige Jahres-Hauptversammlung des FV 08 Unterkochen statt. Nach der Begrüßung der Mitglieder und Ehrengäste blickte Vorsitzender Bernd Mauß auf das abgelaufene Jubiläumsjahr 2018 zurück. Höhepunkt war hierbei sicherlich das Spiel gegen den VfR Aalen im Juli. Er erwähnte außerdem die positiven sportlichen Leistungen aller Abteilungen sowie die gute Nachricht, dass nach vielen Jahren endlich mit dem Bau des Parkplatzes gegenüber dem Vereinsheim nach Ostern begonnen werden kann.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand der Bericht des Kassenverwalters an: Daniel Kolb gab einen detaillierten Einblick in die Finanzen des Vereins. Insgesamt konnte man ein ausgeglichenes Ergebnis einfahren, was den gesunden Zustand des Vereins trotz der vielen Herausforderungen unterstreicht.

Nun folgte der Bericht der Abteilungen: Stefan Kurz konnte Positives für die Aktiven berichten. Die Saison 2017/2018 verlief mit Platz 7 ordentlich, während die 2.Mannschaft in der Kreisliga B4 etwas den Ansprüchen hinterher hinkte. In der aktuellen Saison befindet man sich ebenfalls im Bereich der Tabellenplätze aus dem Vorjahr, kann aber auch hier optimistisch in die Zukunft blicken. Trainer Stefan Rettenmaier und sein Co-Trainer Martin Krusche haben bereits für die neue Saison verlängert.

Für die Jugend sprach Simon Huber über das abgelaufene Jahr. Er berichtete über die sportlichen Erfolge und über die Anzahl der gemeldeten Mannschaften und deren Spielstärke. Er erwähnte die erfolgreiche Ausrichtung der Hallenturniere sowie die gute Zusammenarbeit mit dem SV Ebnat und dem SV Waldhausen in der Spielgemeinschaft ab der D-Jugend.

Anschließend folgte Dieter Weiland mit seinem Bericht für die Abteilung „Alte Herren“. Neben den wie immer toll organisierten und auch angenommenen Ausflügen in Winter wie Sommer stand vor allem der positive Trainingsbesuch im Vordergrund. Auch die steigende Zahl der Teilnehmer an der AH-Radgruppe wurde hervorgehoben. Teresa Schuster berichtete noch für die Abteilung Leichtathletik von Erfolgen auf regionaler und baden-württembergischer Ebene.

Besonders freute man sich über das Grußwort des neuen 1.Vorsitzenden des TV Unterkochen, Gilbert Übensee, der in seinen Worten vor allem die tolle Zusammenarbeit der beiden Vereine im Bereich der Leichtathletik, aber auch bei gemeinsamen Veranstaltungen im Stadtbezirk herausstellte. Nicht weniger positiv nahm die Versammlung auch das Grußwort der Unterkochener Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik auf, die ebenfalls auf die endgültige Lösung des Problems der Parksituation zu sprechen kam. Außerdem skizzierte Sie einige kommunalpolitische Themen mit Bezug zu Unterkochen und rief am Ende dazu auf, sich weiter in den Vereinen zu engagieren.

Die anschließende Entlastung sowohl von Kassierer Daniel Kolb als auch des gesamten Vorstands wurde durch die Versammlung einstimmig vorgenommen. Bei den Neuwahlen für die kommenden 2 Jahre wurden Frank Ackermann, Simon Huber, Daniel Kolb, Bruno Scholl und Michael Zeller ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Neu gewählt wurde Johannes Köhle, mit dem das Gremium nun wieder voll besetzt ist. Andreas Uhl übernimmt für ein weiteres Jahr die Funktion des Kassenprüfers.

Wolfgang Herrmann mit der goldenenen Verbandsehrennadel ausgezeichnet!

-
Stefan Kurz

Am Montag, den 01.04.2019, fand im Vereinsheim des FV 08 Unterkochen die Auszeichnung von Wolfgang Herrmann mit der Goldenen Ehrennadel des Württembergischen Fußballverbands statt. Anwesend neben dem kompletten aktuellen Vorstandsteam und dem Ehrenvorsitzenden Daniel Klose war von Seiten des Bezirks Ostwürttemberg der Ehrenamtsbeauftragte Hans-Georg Maier, der die Auszeichnung vornahm.

Wolfgang Herrmann war seit 1983 beim FV 08 Unterkochen in unterschiedlichen Aufgaben im Vorstand für äußerst wichtige Verwaltungstätigkeiten zuständig. Zuvor hatte er bereits seit 1964 einen Spielerpass und war seither dem Verein verbunden.

Bis zum Jahr 2002 war er 19 Jahre lang verantwortlicher Hauptkassierer und bis zum April 2018 war er Mitglied des 12-köpfigen Vorstandsteams, innerhalb dessen er sich weiterhin mit den Schwerpunkt Finanzen, Organisation und Veranstaltungen beschäftigte. Auf diesen Gebieten war er aktiver Mitarbeiter, Berater, Antreiber und Vordenker. Besonders hervorzuheben ist sein über viele Jahre andauernder Einsatz bei den überregional bekannten Unterkochener Sommertagen und beim Starkbierfest, letzteres in Zusammenarbeit mit dem damaligen Freizeitclub „Wildsau“.

In den vielen Jahren seiner Tätigkeit meisterte der Verein auch dank seiner aktiven Unterstützung und seinen Ideen teilweise schwierige Situationen und kann heute gut aufgestellt und optimistisch in die Zukunft blicken. Wolfgang Herrmann war auch in Zeiten personeller Engpässe stets für den Verein da und übernahm an wichtiger Stelle Verantwortung in der Vereinsführung.

Bei der Hauptversammlung 2018 stellte er sein Amt auf eigenen Wunsch zur Verfügung und übergab seine Aufgaben in jüngere Hände.

Der FV 08 Unterkochen ist Wolfgang Herrmann in ganz besonderer Weise zum Dank verpflichtet und unterstützte angesichts dessen langer und intensiver ehrenamtlicher Tätigkeit eine Auszeichnung mit der Verbands-Ehrennadel in Gold ausdrücklich.

 

Vorbereitung gestartet!

-
Stefan Kurz

 

Nachdem unsere beiden Aktiven-Mannschaften am 04. und 05.02. in die Vorbereitung gestartet sind, wird es auch einige Testspiele geben (alle zuhause). Hier die Termine:
1.Mannschaft:
09.02.2019: FC Röhlingen 7:0 (5:0)
16.02.2019: SV Kerkingen, 14.30 Uhr
19.02.2019: FC Bargau, 19 Uhr
23.02.2019: FC Maihingen, 13.30 Uhr
02.03.2019: TSV Westhausen, 13.30 Uhr
10.03.2019: SV Neresheim (A), 15 Uhr
2.Mannschaft:
16.02.2019: SGM Dewangen/Fachsenfeld, 10 Uhr
24.02.2019: DJK-SV Aalen, 15 Uhr
02.03.2019: SSV Aalen II, 11 Uhr
10.03.2019: DJK Nordhausen-Zipplingen (A), 15 Uhr

Nachdem unsere beiden Aktiven-Mannschaften am 04. und 05.02. in die Vorbereitung gestartet sind, wird es auch einige Testspiele geben (alle zuhause). Hier die Termine:

 

1.Mannschaft:

09.02.2019: FC Röhlingen 7:0 (5:0)

16.02.2019: SV Kerkingen 5:3 (3:1)

19.02.2019: FC Bargau 6:1 (5:0)

23.02.2019: FC Maihingen 3:1 (1:1)

26.02.2019: SF Dorfmerkingen 1:4 (1:3)

01.03.2019: TSV Westhausen 4:0 (1:0)

10.03.2019: SV Neresheim (A), 15 Uhr

 

2.Mannschaft:

16.02.2019: SGM Dewangen/Fachsenfeld 2:2 (1:1)

07.03.2019: SSV Aalen II 1:3 (1:0)

10.03.2019: DJK Nordhausen-Zipplingen (A), 15 Uhr

 

Zweiter Platz in der Hallenendrunde!!! Super Erfolg für die D-Jugend!

-
Stefan Kurz

Die D-Junioren (Jahrgang 2006/2007) traten mit insgesamt 3 Mannschaften zur Hallenrunde an. Leider musste sich die D3 bereits in der 1.Runde geschlagen geben, während die D2 mit einer beachtlichen Leistung es bis in Runde 4 schaffte. Dort war dann aber Endstation. Durch einen 2.Platz in der 4.Runde qualifizierte sich die D1 für das Finale am 27.01.2019 in der Heidenheimer Karl-Rau-Halle, ein an sich schon toller Erfolg.

Dort traf man in der Vorrunde auf die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach II und trennte sich 0:0. Das zweite Gruppenspiel war dann bereits das vorentscheidende Spiel, Gegner diesmal der 1.FC Heidenheim I. Jeder Spieler war hoch motiviert und so gewann man letzlich 1:0. Die endgültige Qualifikation für die Zwischenrunde sicherte man sich in dritten Spiel durch einen 2:0-Sieg über die SGM Königsbronn/Oberkochen.

In der Zwischenrunde warteten dann mit dem FC Normannia Gmünd und dem VfR Aalen hochkarätige Gegner. Beide Spiele gewann man durch überragende Leistungen. Gegen Gmünd stand es am Ende 2:0 und der VfR wurde mit 1:0 bezwungen. Damit erreichte man das Endspiel der Bezirkshallenrunde, Gegner war erneut der 1.FC Heidenheim, die sich in ihrer Zwischenrundengruppe ebenfalls durchsetzten.

Das Finale war dann ein absolutes Auf-und-Ab der Gefühle. Bereits nach 4 Minuten lagen die Jungs 0:2 zurück und es schien, als liefe alles auf eine klare Niederlage hinaus. Mit viel Willen, Moral und Teamgeist schaffte man aber bis zum Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich. In der wäre mit etwas Glück fast noch der Siegtreffer gelungen, doch es musste dann das 6-Meter-Schiessen entscheiden. Hier unterlag man schlussendlich mit 2:4 und wurde so Zweiter der Bezirkshallenrunde. Insgesamt ein riesen Erfolg für die Jungs und die Trainer, der zur Teilnahme an der WFV-Hallenrunde berechtigt.

C-Jugend belegt am Ende Rang 10!

-
Stefan Kurz

Die C-Jugend (Jahrgang 2004/2005) qualifizierte sich ebenfalls mit ihrer 1.Mannschaft für die Endrunde der Bezirkshallenrunde (wir berichteten). Leider hatte die Mannschaft in der Finalrunde nicht den besten Tag erwischt und erreichte bei einem Teilnehmerfeld von 12 Mannschaften den zehnten Platz.

Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Till Siekmann reisten die restlichen 8 Spielern und ihre Betreuer mit großen Erwartungen nach Waldstetten. Der Einsatz stimmte in allen 6 Spielen, doch brachten die Jungs an diesem Tag einfach nicht die benötigte Leistung und sie hatten auch das Glück meistens nicht auf ihrer Seite.

In der Vorrunde verlor man zunächst gegen die SGM Pfahlheim/Röhlingen/Eigenzell mit 0:1, gefolgt von einem 1:3 gegen den späteren Turnierzweiten und Gastgeber Waldstetten. Das letzte Gruppenspiel gewann man gegen die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach III mit 1:0, was dennoch nur Platz 4 in der Gruppe bedeutete. In der Zwischenrunde qualifizierte man sich durch eine Niederlage gegen die SGM Lonetal und ein Remis gegen Dewangen/Fachsenfeld für das Spiel um Platz 9.

Dieses Spiel ging am Ende mit 0:2 gegen die SGM Oberes Härtsfeld verloren, mehr als dieser zehnte Platz war damit nicht drin. Rückblickend trotzdem ein toller Erfolg bei insgesamt 73 teilnehmenden Mannschaften.

Oben von links: Sandro Textoris, Kevin Hofmann, Jan Köble, Niko Baumeister
Unten von links: Felix Knaus, Leopold Sauerer, Max Harsch, Jannis Offinger.

Auf dem Bild fehlt: Till Siekmann

B-Jugend erreicht den 9.Platz in der Hallenrunde!

-
Stefan Kurz

Auch die B-Junioren (Jahrgang 2002/2003) kämpften sich durch die Vorrunden der Hallenendrunde durch bis in Finale am 26.01.2019 in der Nattheimer Ramensteinhalle.

Dort schlug man sich sehr achtbar, verlor aber das erste mit 0:1. Nach einem 0:0 im zweiten Spiel und einem 2:1-Sieg in der letzten Begegnung blieb dennoch nur Platz 3 in der Gruppe, der nicht reichte für die Endrunde um den Hallenpokalsieg. So ging es in die Zwischenrunde um die Plätze 7-12 mit zwei weiteren Spielen. Nach einem Sieg und einer Niederlage qualifizierten sich die Jungs für das Spiel um Platz 9 und 10.

Hier bewies das Team von Jürgen Stuba und Jürgen Kratky noch einmal Moral und siegte am Ende mit 1:0, was gleichzeitig Platz 9 in der Endabrechnung bedeutete. Bei fast 70 gestarteten Mannschaften ist auch diese Leistung sehr hoch einzuschätzen und für die Jungs ein toller Erfolg.

 

C-Jugend erreicht Endrunde!

-
Stefan Kurz

Die C1 Spieler der Spielgemeinschaft erreichten die am 27.01. in Waldstetten stattfindende Endrunde. Die vermeintlich leichteren Gegner in den ersten beiden Spielen konnten wir leider nicht wie geplant besiegen, sondern beide Spiele endeten unentschieden. Jetzt musste gegen den FC Heidenheim mindestens ein Punkt gewonnen werden. Mit großem Einsatz und ein wenig Glück holten wir uns diesen. Im letzten Spiel mussten wir gegen die starke Mannschaft der SGM Kapfenburg noch einen Punkt holen. Mit viel Fanunterstützung der D-Jugend Spieler holten wir uns auch den letzten Punkt und zogen somit als Dritter in die letzte Runde ein. 12 Mannschaften spielen dort die Endrunde aus.

C-Jugend SGM Waldhausen/Unterkochen/Ebnat - Bezirkshallenrunde

-
Stefan Kurz

Mit 3 Mannschaften trat man zur Bezirkshallenrunde an. Leider schieden die C2 und die C3 nach der ersten Runde aus. Beide Teams hatten jeweils 8 Spiele, in denen sie einfach zu wenig Tore erzielten, um den benötigten 6. Platz zu erreichen.

Die C1, die zu größten Teilen als D1 im letzten Jahr die Hallenendrunde erreichte, startete ebenfalls schwach in die erste Runde und schaffte es gerade noch auf dem sechsten Platz in die zweite Runde. In dieser steigerte sich das Team und erreichte sicher die dritte Runde. In dieser war man in einer sehr ausgeglichenen Gruppe und musste das letzte Spiel gegen den FC Bargau gewinnen, um in die vierte Runde einzuziehen. Dies gelang auch durch ein hart erkämpftes 1:0 gegen diesen starken Gegner. Durch das Weiterkommen gehört unsere C-Jugend zu den besten 20 Mannschaften, von 73 gestarteten, im Bezirk Ostwürttemberg. In der nächsten Runde muss man mindesten den dritten Platz erreichen, um in das Finale dieser Hallenrunde einzuziehen. Dies kann bereits am kommenden Samstag erreicht werden.

 

Weihnachtsgrüße

-
Stefan Kurz

Der FV 08 Unterkochen wünscht all seinen Mitgliedern, Spielern, Fans, Freunden und Gönnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest 2018! Damit verbunden ist auch der Wunsch nach einem guten Rutsch ins Jahr 2019.

Jubilarehrungs- und Mitarbeiterabend

-
Stefan Kurz

Der Fußballverein 08 Unterkochen ehrte am Samstag, den 27.10.2018, seine langjährigen Mitglieder.

Die Ehrung fand erstmals im Unterkochener Bischof-Hefele-Haus statt, wo Vor-sitzender Bernd Mauß im Namen des Gesamtvorstandes die Jubilare und ihre Partner/innen sowie viele Vereinsmitarbeiter/innen begrüßte und diese zunächst zu einem gemeinsamen Vesper einlud. Ganz besonders begrüßte er Heidi Matzik als Ortsvorsteherin sowie Ehrenvorstand Daniel Klose und Ehrenmitglied Karl Maier mit Gattin als Gäste.

„Die Ehrung der langjährigen Mitglieder, welche beim FV 08 alle 2 Jahre stattfin-det, gehört zu den angenehmsten Aufgaben innerhalb der Tätigkeiten eines Ver-einsvorstandes“, so Mauß, „da es hierbei gilt, Dank und Anerkennung auszudrü-cken für die langjährige Unterstützung unseres FV 08 Unterkochen“.

Die treuen Mitglieder sind die Stütze eines jeden Vereins, da sie unabhängig vom aktuellen sportlichen Erfolg der Vereinsarbeit Sinn und Anerkennung verleihen. Neben der finanziellen Unterstützung, den die Mitglieder für den Verein erbrin-gen, so ist es insbesondere ihr ideeller Beitrag zum Gemeinschaftsempfinden in-nerhalb des Vereins, der noch viel höher einzuschätzen ist. Darüber hinaus wer-den aus dem Kreis der treuen Mitglieder immer wieder die Funktionsträger für die Jugend- und Vereinsarbeit rekrutiert. Ohne die zahlreichen, langjährigen Mitglie-der wäre dem Verein die Basis entzogen.

Bernd Mauß richtete zunächst den Blick auf die aktuelle Lage des Gesamtvereins, der im 110.ten Jahr seines Bestehens sehr gut dasteht. Das Umfeld und die Trai-ningsmöglichkeiten rund um das Häselbachstadion mit Kunstrasen und Sporthal-le bieten beste Trainingsbedingungen für die Unterkochener Fußballer, die in der Jugend auch von den Spielgemeinschaftspartnern vom SV Waldhausen und dem SV Ebnat genutzt werden. Sowohl bei den Aktiven als auch bei den Jugendmann-schaften gibt es regen Zuspruch und gute Erfolge im sportlichen Bereich. Dies gilt neben den Fußballern auch für die Abteilungen Aerobic und Frauenturnen. Basis für diese erfolgreiche Entwicklung sind die vielen, engagierten Übungsleiter und Mitarbeiter in allen Bereichen des Vereins. Diesen gelte der ganz besondere Dank der Vereinsführung, den Mauß entsprechend zur Geltung brachte.

Im Anschluss an den Bericht zum Vereinsgeschehen übernahm er gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Michael Zeller und Stefan Kurz die Ehrung der Jubila-re:

 

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wird die Vereinsehrennadel in Silber an folgende Mitglieder verliehen:

Regine Ackermann, Joachim Ebert, Johannes Ebert, Edgar Frankenreiter, Steffen Holz, Kathrin Kegreiß und Alena Zeller

 

Die Vereinsehrennadel in Gold für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit erhalten:

Lothar Funk, Susanne Funk, Daniel Klose, Michael Klose, Günther Mill, Helmut Mill, Waltraud Rath, Christa Roth, Maria Selzer, Thomas Weis und Matthias Zel-ler

Für 50 Jahre Treue zum FV 08 werden geehrt:

Frank Ackermann, Gerlinde Ackermann, Dorit Ebert, Eva Greindl-Becker, Hu-bert Gugel, Reinhold Hägele, Bernd Schäffauer, Norbert Schunder, Andreas Starz, Joachim Zeller, Michael Zeller

Für 60 Jahre Treue zum FV 08 werden geehrt:

Karl Schlude, Hans Schmid, Siegfried Schmid

Für 70 Jahre Treue zum FV 08 werden geehrt:

Andreas Krupp, Karl Maier, Otto Staudenecker, Hermann Stumpf

 

Zu vielen der Geehrten gibt es Anekdoten zu hören, einige sind auch heute noch die tragenden Säulen der Vereinsarbeit. Mit Karl Maier und Otto Staudenecker sind 2 siebzigjährige Jubilare anwesend, die 1947/48 in der damaligen C-Jugend erstmals die Fußballschuhe für den FV 08 geschnürt haben und dem Verein seit-her die Treue halten.

Heide Matzik überbringt die Grüße der Stadt und der Ortsverwaltung. Selbst langjähriges Vereinsmitglied findet Sie die passenden Worte, um den anwesenden Mitarbeitern und auch den Jubilaren Dank und Motivation auszusprechen.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch Michael Mauß am Saxofon, der mit mitreißenden und jazzigen Stücken wie „Sweet Georgia Brown“ oder „Summertime“ auch den offiziellen Teil stimmungsvoll ausklingen lässt.

Anschließend leitet Bernd Mauß über zu einem geselligen Abend im Kreise aller Geehrten und Mitarbeiter des FV 08 Unterkochen. Bis spät in die Nacht wurde dann einerseits über aktuelle Themen diskutiert und andererseits in Erinnerungen an gemeinsame Fußballzeiten geschwelgt.