Fußballverein 08 Unterkochen

12. Spieltag, Bezirksliga: SV Waldhausen I - FV 08 Unterkochen I 4:2 (2:1)

-
Stefan Kurz

Das Derby in Waldhausen begann nach einem Missverständnis zwischen Abwehr und Torhüter gleich mit dem Führungstreffer des SV Waldhausen in der 5.Spielminute. Davon zeigte sich unsere Mannschaft aber unbeeindruckt und erspielte sich sofort Ausgleichschancen. Eine davon nutzte Anthony Procopio mit einem Flachschuss aus 12m zum 1:1. Nur zwei Minuten später ging Waldhausen durch eine verunglückte Flanke erneut in Führung. Das Spiel verlief nun sehr rasant und es gab spielerisch auf beiden Seiten einige gute Angriffe zu bestaunen. Kurz vor der Pause hätte Bayram das 2:2 aus kurzer Distanz machen müssen, doch der kam nicht richtig an den Ball. Im Gegenzug kamen die nur nach Standards gefährliche Heimelf zu einem Pfostentreffer durch Szabo. Nach dem Seitenwechsel diktierte unsere Mannschaft das Geschehen, von Waldhausen kam nichts mehr. Man tat sich allerdings schwer, die ganz großen Ausgleichschancen herauszuspielen und so blieb es zunächst bei der knappen Führung des SVW. In der 66.Minute kam es dann zu einer strittigen Szene im Unterkochener Strafraum, die der Schiedsrichter für ein elfmeterwürdiges Foul hielt. Eine mehr als diskutable Entscheidung, Schmid sah dafür auch noch gelb. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hasenmaier zur Vorentscheidung. Unsere Mannschaft gab sich allerdings nie auf, hatte in der Schlussphase aber jetzt auch immer deutlicher Schiedsrichter Choukeir als 12.Mann gegen sich. Er schaffte es, bei ähnlicher Intensität und Zweikampfhärte auf beiden Seiten auf Unterkochener Seite insgesamt neun gelbe Karten zu verteilen, auf der Waldhäuser Seite waren es gerade einmal drei. Dennoch schaffte man in der 82.Minute nach einem Angriff über die rechte Seite den Anschlusstreffer durch Bayram. Nur drei Minuten später hatte Gilgenberg nach dem Ausspielen mehrerer Gegenspieler im Sechzehner die Chancen zum Ausgleich, doch er scheiterte an Wille im Tor der Heimelf. Auf der Gegenseite gab es dann erneut einen Strafstoß sowie die gelb-rote Karte gegen Schmid, diesmal ohne Diskussionen. Bedenkt man aber das Zustandekommen der ersten gelben Karte, dann erscheint dieser Platzverweis schon etwas lächerlich. Erneut lief Hasenmaier an und er traf zum 4:2- Endstand. Eine absolut vermeidbare Niederlage, denn aus dem Spiel heraus hatte Waldhausen keine einzige Torchancen. Durch eigene Fehler sowie durch vermeidbare Fouls vor und im Sechzehner lud man den Tabellenzweiten zu Toren ein, was am Ende mit den Ausschlag gab,

Aufstellung: Hubel Schmid, F.Huber (70. F.Funk), Viehöfer, M.Köhle L.Funk, Gold,  Kaufmann, Ulmer (46. P.Gilgenberg), Bayram Procopio

Tore: 1:0 Mayer (5.), 1:1 Procopio (16.), 2:1 Keller (18.), 3:1 Hasenmaier (66., FE), 3:2 Bayram (82.), 4:2 Hasenmaier (87., FE)

Bes. Vorkomnisse: Gelb-Rote Karte gg. Schmid (FV 08, 86.)

 

11. Spieltag, Bezirksliga: FV 08 Unterkochen I - TSV Heubach 1:1 (1:1)

-
Stefan Kurz

Gegen den TSV Heubach musste man auf insgesamt 5 Stammkräfte in der Startformation verzichten, dazu kamen einige weitere angeschlagenen Spieler. Trotz dieser eigentlich ungünstigen Voraussetzungen konnte man gleich in der 4.Minute mit 1:0 in Führung gehen. Torschütze nach Vorarbeit von Onur Bayram war dabei Fabian Funk. Leider ließ man sich im Gegenzug nach dem Anspiel gleich überrumpeln und Akin konnte per Kopf den sofortigen Ausgleich herstellen. Das Spiel verlief in der Folge recht ausgeglichen. Beiden Mannschaften war das Bemühen um einen ordentlichen Spielaufbau anzumerken, das Tempo war allerdings nicht allzu hoch. Chancen waren auf beiden Seiten bis zur Halbzeitpause Mangelware. Kurz vor dem Wechsel musste dann mit Anthony Procopio auch noch der letzte nominelle Stürmer verletzungsbedingt das Feld verlassen, was die Sache nicht einfacher machte. Dennoch muss man sagen, dass sich die Mannschaft in der 2.Halbzeit sehr geschlossen präsentierte und sich gegen sehr schwache Heubacher eine klare Feldüberlegenheit herausspielte. Klare Tormöglichkeiten gab es allerdings wenige zu bestaunen. Die größte dabei hatte Onur Bayram, der einen quergelegten Freistoß an die Latte nagelte. Für Peter Hubel im Unterkochener Tor wurde es nur einmal brenzlig, als ein Ball durch die Abwehr segelte und Heubachs Grau völlig frei stand, dieser aber am Unterkochener Schlussmann hängen blieb. Auch sein Nachschuss verfehlte das Tor. Am Ende blieb es beim weitgehend gerechten 1:1-Unentschieden, das keiner der beiden Mannschaften so recht weiterhilft.

Aufstellung: Hubel Schmid, F.Huber, M.Köhle. L.Funk (89. B.Burkert) P.Gilgenberg (65.Viehöfer), Kaufmann, F.Funk, Bayram Procopio (42.Ulmer)

Tore: 1:0 F.Funk (4.), 1:1 Ahmet Akin (5.)

11. Spieltag, Kreisliga B4:  FV 08 Unterkochen II - SV Waldhausen II 2:3 (0:1)

-
Stefan Kurz

Im Derby gegen den SV Waldhausen präsentierte sich unsere Mannschaft in der 1.Halbzeit erneut zu schläfrig. Die Gäste vom Härtsfeld waren die aktivere und aggressivere Mannschaft. Großartige Tormöglichkeiten blieben aber zunächst aus. Leider spielte der Schiedsrichter bei einigen Situationen ebenfalls eine unrühmliche Rolle, so auch in der 26.Minute, als Ronny Möwert Richtung Waldhäuser Tor lief und beim Abschluss von hinten die Beine weggegrätscht wird. Der fällige Strafstoßpfiff blieb aus. In der 41.Minute geriet man durch einen Freistoß aus 20m in Rückstand, was die Situation natürlich nicht verbesserte. Nach der Halbzeitpause kam man, bedingt auch durch einige Wechsel, sehr viel frischer ins Spiel und erarbeitete sich gleich ein klares Übergewicht. Bei einem daraus resultierenden Konter der Gäste ließ sich Kai Baßler zu einem unnötigen Foul an der Strafraumecke hinreißen. Der ideal postierte Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, obwohl das Foul klar außerhalb war. Erneut traf Markus Hahn für Waldhausen, diesmal durch den erwähnten Elfmeter. Auf der Gegenseite konnte Jonas Feuchter nach Vorlage von Ronny Möwert zum 1:2 in der 66.Minute verkürzen. Als man jetzt erbeut drauf und dran am Ausgleich war, setzte es nach einem Eckball das dritte Gegentor. Doch auch hier schaffte man es, erneut den Anschlusstreffer zu setzen. Ein Zuspiel von Mark Brenner verwertete Marco Schäffauer zum 2:3. Die Schlussphase wurde dabei noch einmal turbulent und auch immer rabiater. Mit Ronny Möwert musste dabei nach Dominik Scharfenecker und Johannes Balle bereits der dritte Spieler verletzt vom Platz, diesmal nach einem wirklich rüden Foul. Trotz zweier gestreckter Beine gab es nicht einmal eine gelbe Karte. So war es am Ende trotz guten Kampfes nicht mehr möglich zum Ausgleich zu gelangen und deshalb ist man nun wieder Letzter der Tabelle. Am nächsten Sonntag ist erstmal spielfrei, dann geht es mit dem letzten Heimspiel des Jahres weiter gegen Kösingen.

Aufstellung: Roos – S.Huber, Bareiter, Scharfenecker (46.Baßler), Balle (36. J.Feuchter) – Sievers (46.Brenner), L.Feuchter, A.Gilgenberg, Möwert (80. S.Burkert), Oppold – Schäffauer

Tore: 0:1 Hahn (41.), 0:2 Hahn (56., FE), 1:2 J.Feuchter (66.), 1:3 Szabady (70.), 2:3 Schäffauer (75.)

10. Spieltag, Bezirksliga: TSG Schnaitheim - FV 08 Unterkochen I 1:1 (0:1)

-
Stefan Kurz

Nach zuletzt 7 Punkten aus den vergangenen drei Spielen begann unsere Mannschaft die Partie sehr kontrolliert und sie bestimmte das Spiel weitgehend. Eine erste Torchance hatte Onur Bayram nach einer Viertelstunde, doch der Ball verfehlte knapp das Tor der TSG. Nach einer halben Stunde nahm der Druck dann zu und man brachte die Abwehr des Gegners immer mehr in Bedrängnis. Nach Zuspiel von Philipp Gilgenberg tauchte Toni Procopio alleine vor Karnisky im TSG-Tor auf und er erzielte das verdiente 0:1. Bis zur Pause wäre eine höhere Führung möglich gewesen, doch die Konsequent fehlte. Nach dem Wechsel wurde Schnaitheim stärker, wirkliche Torchancen waren aber Mangelware und wenn dann eher Querschläger oder Zufallsprodukte. Aus einer sicheren Abwehr erarbeitete man sich zahlreiche Konterszenen, bei denen man gut und gerne drei Tore hätte machen müssen. Auch bei Standardsituationen war man permanent gefährlich. Es blieb aber bei der knappen Führung und so kam es wie es kommen musste. Nach einer bereits vorher schlecht geklärten Szene kam es im Sechzehner zum Kontakt zwischen einem TSG-Angreifer und Lukas Funk. Der anschließende Elfmeter-Pfiff war deshalb vertretbar und Wegele ließ sich die Chance zum Ausgleich nicht nehmen. Die letzen 10 Minuten war es dann ein offener Schlagabtausch, da unsere Mannschaft unbedingt noch die drei Punkte wollte. Die Chance zum Sieg war noch da, doch auf der Gegenseite kam die TSG über einen Konter ihrerseits noch zur Siegchance. Am Ende blieb es beim 1:1, das insgesamt aus Unterkochener Sicht viel zu wenig ist und vermeidbar gewesen wäre.

Aufstellung: Hubel Schmid, Mittelbach, Viehöfer. L.Funk Bayram, P.Gilgenberg Kaufmann, F.Funk (46.Ulmer), Rieger Procopio

Tore: 0:1 Procopio (34.), 0:2 Wegele (81., FE)

 

10. Spieltag, Kreisliga B4:  SV Lippach - FV 08 Unterkochen II 3:1 (2:0)

-
Stefan Kurz

Nach den beiden Spielen ohne Niederlage begann man in Lippach eigentlich sehr konzentriert. Zwar war Lippach die bessere Mannschaft, die Abwehr konnte aber in den ersten 20 Minuten die Hausherren weitgehend vom Tor fernhalten. Durch einen Fehler im Spielaufbau brachte man sich selbst um die gute Anfangsphase, denn aus dieser Szene resultierte das 1:0 für den SV. In dieser Phase kam man mehr und mehr in Bedrängnis durch die aggressiv spielende Heimelf und fast folgerichtig kam das 2:0 nach einer Standardsituation in der 38.Minute. Eine verdiente Halbzeitführung für den SV Lippach. Nach dem Wechsel änderte sich das Kräfteverhältnis und unsere "Zweite" hatte gleich in den ersten Minuten die große Chance zum Anschlusstreffer, stattdessen kassierte man auf der Gegenseite erneut durch einen individuellen Patzer das entscheidende 3:0. Die Mannschaft gab sich aber nicht auf, Lippach verwaltete das Spiel zwar, doch es hätte vielleicht noch einmal eng werden können. In der 65.Minute verwehrte der Schiedsrichter unserer Mannschaft dann einen klaren Elfmeter nach Foul an Oppold und nur wenige Minuten später erneut eine Szene im Sechzehner, diesmal wurde Jonas Feuchter gefoult. Schiedsrichter Schmidt verlagerte das Geschehen einfach außerhalb des Strafraums und so wurde es wieder nichts mit einem Treffer. Der Ehrentreffer fiel dann aber doch noch durch Daniel Robnik in der zweiten Minute der Nachspielzeit und so endete das Spiel 3:1. Die schwache Leistung in der ersten Halbzeit verhinderte dabei einen Punktgewinn in Lippach, das sicherlich nicht zu den Spitzenteams der Liga zählt.

Aufstellung: Roos – S.Huber, Bareiter (46. J.Feuchter), C.Weber, Scharfenecker (46.Baßler) – D.Burkert, Balle, L.Feuchter (80.Robnik), A.Gilgenberg, Möwert (80. J.Köhle) – Oppold

Tore: 1:0 Leiser (20.) 2:0 Mangold (38.), 3:0 Ziegelbaur (57.), 3:1 Robnik (90.+2)

9. Spieltag, Bezirksliga: FV 08 Unterkochen I - SV Ebnat 4:1 (2:1)

-
Stefan Kurz

Das Derby gegen den SV Ebnat begann eher verhalten, man versuchte einen konzentrierten und wenig riskanten Spielaufbau zu gestalten. Nach knapp 10 Minuten hätte es zum ersten Mal klingeln können, doch der Ball landete nach einem Kopfball am Pfosten. Die erste halbe Stunde hindurch entwickelte sich das Spiel weiter schleppend, die Spielkontrolle lag aber eindeutig auf Seiten der Nullachter. In der 33.Minute setzte sich Lukas Rieger über außen durch und legte perfekt auf Anthony Procopio ab, der den Ball unhaltbar für Scholz im Gästetor versenkte. Leider verpasste man es in den folgenden Minuten, jetzt noch mehr Druck zu machen. Stattdessen wurden die Gäste wacher und setzten sich in der Unterkochener Hälfte fest. Die Folge war der Ausgleich in der 38.Minute durch Kaiser. Wenn es dann spielerisch mal nicht so funktioniert, dann muss eine Einzelaktion her, dachte sich wohl Onur Bayram. Er zog aus 30m einfach mal ab und der Ball landete genau im Winkel zur erneuten Führung für den FV 08. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeit. Nach dem Wechsel verstärkte man den Druck, um nicht wie schon öfters in dieser Saison den Fehler zu begehen und nur abzuwarten. Der eingewechselte Manuel Volk war in der 56.Minute alleine durch, scheiterte aber an Scholz. In dieser Phase hatte man einige Gelegenheiten, das 3:1 wollte aber noch nicht fallen. In der 67.Minute hätte es nach Foul an Manuel Volk Elfmeter geben müssen, doch die Pfeife des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters Kutschker blieb stumm. Diesen Pfiff holte er in der 75.Minute dann nach, als erneut Lukas Funk wie bei jeder Standardsituation zuvor mit allen unlauteren Mitteln gehindert wurde zum Kopfball zu gelangen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Toni Procopio sicher zum 3:1. Die sich nun bietenden Kontergelegenheiten infolge der letzten Ebnater Bemühungen in Richtung eines Punktgewinns hätten ebenfalls dazu dienen können, frühzeitig die endgültige Entscheidung herbeiführen zu können. Erneut war man vorne aber zu unkonzentriert und vergab weitere beste Gelegenheiten. Nichts mehr zu halten gab es in der Nachspielzeit, als Mike Viehöfer zum wiederholten Male in dieser Saison einen Freistoß zum 4:1-Endstand im Tor des SV Ebnat versenkte. Am Ende ein verdienter und auch in der Höhe mehr als berechtigter Derbysieg gegen schwache Gäste.

Aufstellung: Roos Schmid, Mittelbach, Viehöfer. L.Funk (79. F.Huber) Gold, P.Gilgenberg (75.Ulmer), Kaufmann, Procopio (84. F.Funk), Bayram Rieger (46.Volk)

Tore: 1:0 Procopio (33.), 1:1 Kaiser (38.), 2:1 Bayram (40.), 3:1 Procopio (75., FE), 4:1 Viehöfer (90.)

 

9. Spieltag, Kreisliga B4:  FV 08 Unterkochen II - SV Ebnat II 2:2 (1:1)

-
Stefan Kurz

Nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche war das Ziel im "kleinen Derby" gegen den SV Ebnat II natürlich ein Heimsieg. Von Beginn an lag die Spielkontrolle klar bei unserer "Zweiten", einzig die eindeutigen Möglichkeiten fehlten. Meist wurde es durch Standardsituationen gefährlich. In der 19.Minute konnte man in Führung gehen. Ronny Möwert beendete eine klasse Einzelaktion von der Mittellinie, indem er nicht nur zwei Abwehrspieler ausspielen, sondern auch noch den Torhüter umspielen konnte und sicher zum 1:0 einschob. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nahm das Niveau der Partie weiter ab und man ließ eine Möglichkeit den Gästen zu und schon stand es 1:1 in der 38.Minute. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Gegen tief stehende Gäste tat man sich spielerisch sehr schwer und hinten war man nicht wach genug. Wie aus dem Nichts fiel das 1:2 in der 51.Minute, erneut durch Vetter. Die Mannschaft war davon aber nicht allzu geschockt und kam nun mehr über den Kampf ins Spiel. Nach Vorlage von Jannik Bastillo war es Andre Oppold, der den 2:2-Ausgleich nach gut einer Stunde erzielte. Die letzte halbe Stunde hatte man das Spiel im Griff, die ganz große Schlussoffensive blieb aber aus. Kurz vor dem Ende hatte Kai Baßler das 3:2 noch "auf dem Kopf", doch er brachte den Ball nicht im Tor der Gäste unter und so endete das Spiel 2:2. Insgesamt eine ordentliche Leistung, bedenkt man vor allem die schwierige Ausgangssituation nach den letzten schweren Wochen. Darauf lässt sich weiter aufbauen.

Aufstellung: Gosnik – S.Huber, Bareiter, C.Weber, Cehr) – Hälsig (74. A.Gilgenberg), Balle, Bastillo (79.Baßler), Oppold, Möwert – J.Köhle (65. L.Feuchter)

Tore: 0:1 Oppold (50.), 0:2 Möwert (74.), 1:2 Egetemeyer (89.)

8. Spieltag, Bezirksliga: SV Neresheim - FV 08 Unterkochen I 2:4 (2:3)

-
Stefan Kurz

Das Auswärtsspiel beim SV Neresheim begann unsere Mannschaft viel zu zögerlich und so wurde es in den ersten Minuten immer wieder eng. Folgerichtig war dann auch das 1:0 in der 10.Minute durch Daniel Mack. Erst nach einer Viertelstunde schüttelte man sich so langsam und prompt ging es in die andere Richtung. In der 18.Minute konnte man Simon Gold ca. 20m vor dem Tor freispielen und er zog sofort zum 1:1 ab. Jetzt war man klar am Drücker, die Heimelf wirkte gehemmt und wenig aggressiv. Nur 4 Minuten später köpfte Lukas Funk nach Eckball von Mike Viehöfer zur Führung ein. Nun lag die Spielkontrolle komplett beim FV 08 und man versuchte weiter nach vorne zu spielen. Dies gelang auch in der 34.Minute, als sich Severin Kaufmann trotz eines Fouls bis fast an den Sechzehner durchkämpfte und aus zentraler Position mit links das 1:3 erzielte. In der 40.Minute verhinderte die Querlatte einen Freistoßtreffer von Mike Viehöfer noch. Unglücklicherweise schaffte Neresheim kurz vor dem Halbzeitpfiff durch einen Querschläger noch den Anschlusstreffer, erneut war Daniel Mack der Torschütze. Der Gegentreffer sorgte allerdings auch dafür, dass sich die Mannschaft nach dem Seitenwechsel im Gegensetz zu den letzten Spielen nicht zu sicher fühlte und so weiter die Spielkontrolle behielt. Zwar tat Neresheim etwas mehr, doch wirklich gefährlich wurde es nie. Stattdesssen stellte Anthony Procopio mit einer Einzelleistung in der 52.Minute den alten Abstand wieder her. Wenn es gefährlich wurde, dann nur vor dem Tor von SVN-Torhüter Walther. Insgesamt konnte man weitere drei sehr gute Möglichkeiten verzeichnen, es blieb aber beim 2:4. Die Heimelf konnte in der gesamten zweiten Halbzeit keine Akzente setzen und damit stand am Ende ein völlig verdienter Auswärtssieg beim bisher noch ungeschlagenen SV Neresheim.

 

Aufstellung: Roos Schmid, Mittelbach, Viehöfer. L.Funk Gold, P.Gilgenberg, Kaufmann (80.Ulmer), Procopio (90. M.Köhle), Bayram (88.Werner) Rieger (74. F.Funk)

Tore: 1:0 Mack (10.), 1:1 Gold (18.), 1:2 L.Funk (22.), 1:3 Kaufmann (34.), 2:3 Mack (44.), 2:4 Procopio (52.)

8. Spieltag, Kreisliga B4: SC Unterschneidheim - FV 08 Unterkochen II 1:2 (0:0)

-
Stefan Kurz

Die Vorzeichen vor dem Auswärtsspiel beim SC Unterschneidheim waren für unsere "Zweite" äußerst dürftig, zumindest auf dem Papier. Eine sehr starke Heimmannschaft auf Platz 5 der Tabelle stand dem Tabellenletzten gegenüber. Trainer Mark Brenner musste erneut auf vielen Positionen umstellen, Christoph Weber spielte im Tor. Als ob es so nicht schon schwierig genug gewesen wäre, handelte man sich noch innerhalb der ersten 10 Minuten auch noch eine Rote Karte ein. Es entwickelte sich daraus aber ein Kampf, den die restlichen 10 Spieler auf dem Feld annahmen und der wirklich einzigartig war. Die mannschaftliche Geschlossenheit stimmte und so schaffte man es, das die Heimmannschaft in den ersten 45 Minuten nicht einmal gefährlich vor das Tor von Christoph Weber kam. Selbst hatte man durch Andre Oppold die große Chance zur Führung, doch er verpasste das 0:1 kurz vor der Pause. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild. Unterschneidheim tat sich äußerst schwer gegen eine diszipliniert stehende und kämpfende Unterkochener "Zweite". Aus einem Ballgewinn ergab sich dann sogar eine Kontermöglichkeit, die Andre Oppold in der 50.Minute dann zum 0:1 nutzen konnte. Natürlich wurde der Druck noch größer, doch das Bollwerk hielt stand und in der 72.Minute erhöhte man sogar noch auf 0:2, Torschütze diesmal Ronny Möwert. Die Riesenüberraschung nahm nun konkrete Formen an. Bis zum Schluss warf sich die Mannschaft in jeden Fall, hielt die Ordnung und auch Christoph Weber im Tor hielt zwei Mal klasse und verhinderte so einen frühzeitigen Anschlusstreffer. Dieser kam dann noch in der 89.Minute, doch es war zu spät. Die 2.Mannschaft feierte damit ihren ersten Saisonsieg, der am Ende auch hochverdient war. Weiter so!!!

 

Aufstellung: C.Weber – S.Huber, Bareiter, Balle, Ceh (84. Behr) –Hälsig (80.Scharfenecker), Zeller, Bastillo (74.Robnik), J.Köhle, Möwert (84. L.Feuchter) – Oppold

Tore: 0:1 Oppold (50.), 0:2 Möwert (74.), 1:2 Egetemeyer (89.)