Fußballverein 08 Unterkochen

16. Spieltag, Bezirksliga: Türkspor Heidenheim - FV 08 Unterkochen I 1:2 (0:0)

-
Stefan Kurz

Die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten TS Heidenheim gestaltete sich von Beginn an sehr schwierig. Gleich nach einer halben Minute musste Peter Hubel im Unterkochener Tor gegen Sahan Kopf und Kragen riskieren, damit er vor diesem noch am Ball war. In der Folge übernahm man mit konzentriertem Spiel die Kontrolle, schaffte es jedoch zu selten, die Abwehr des Gegners so in Bewegung zu bringen, dass es die ganz großen Torchancen zu verzeichnen gab. Manuel Volk verfehlte aus ca. 15m nach Ablage von Simon Gold das Tor in der 23.Minute. Heidenheim kam nun besser ins Spiel und schaffte es, den Druck vom Tor weiter zu nehmen. Zwar hatte man selbst weiterhin 80% Ballbesitz, dieser konnte aber effektiv nicht umgesetzt werden. Das änderte sich erst nach dem Seitenwechsel, als Manuel Volk gleich bei der ersten Aktion im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Den Strafstoß verwandelte Toni Procopio sicher zum 0:1. Die folgende Viertelstunde war die beste Phase der Partie, denn man schaffte es ein ums andere Mal, die Abwehr auszuhebeln und zu Torchancen zu gelangen. Eine davon nutzte Manuel Volk in der 54.Minute zur 0:2-Führung. Das Spiel schien nun in trockenen Tüchern, denn vom Gegner kam nicht sehr viel. Davon ließ man sich aber zu sehr anstecken und kassierte in der 79.Minute das 1:2. Jetzt war die Partie wieder völlig offen und die Hektik erfasste nun auch unsere Mannschaft, was sich in Form von unsauber geklärten Bällen und teils einfachen Ballverlusten äußerte. Bis zum Ende schaffte man es, dem Gegner keine Ausgleichschance mehr zu servieren und so blieb es beim insgesamt mehr als verdienten Sieg, der aber bei weitem früher in trockenen Tücher hätte sein müssen. Die Mannschaft geht auf Platz 6 mit 28 Punkten in die Winterpause. Man ist damit nach einem schwierigen Saisonstart wieder in der Spur und sowohl von den Punkten als auch der Platzierung im Soll.

Aufstellung: Hubel Mittelbach (73.Rieger), M.Köhle, Viehöfer, Werner (46. P.Gilgenberg) L.Funk, Gold, Kaufmann (62. F.Huber), Bayram (73. F.Funk) Procopio, Volk

Tore: 0:1 Procopio (46., FE), 0:2 Volk (54.), 1:2 Sahan (79.)

14. Spieltag, Kreisliga B4:  SGM Kirchheim/Trochtelfingen II - FV 08 Unterkochen II 0:5 (0:2)

-
Stefan Kurz

Die 2.Mannschaft wollte in ihrem letzten Saisonspiel die insgesamt verkorkste Vorrunde und auch das unglückliche Hinspiel (1:1) ein Stück weit vergessen machen. Die erste Viertelstunde war man am Drücker und ging durch Daniel Robnik in der 12.Minute in Führung. Der gegnerische Torwart hatte einen aufspringenden Ball unterschätzt und Daniel Robnik hatte richtig spekuliert und musste nur noch einschieben. Selbst hatte man etwas Glück, dass der Schiedsrichter in der 14.Minute nicht auf einen Strafstoß gegen unsere Mannschaft entschied. Die Heimelf wurde nun deutlich aktiver, in diese Phase fiel aber das psychologisch wichtige 0:2 durch Andre Oppold. Bis zur Halbzeit lagen die Feldvorteile weiter bei der SGM und man hatte in der ein oder anderen Situation schon etwas Glück, das es nicht zum Gegentreffer kam, Torhüter Marco Roos zeichnete sich hierbei ebenfalls aus. Nach der Pause versuchte Kirchheim/Trochtelfingen noch einmal alles, um zum Anschluss zu gelangen. Doch nach einem schönen Solo von Tom Hälsig gelangte der Ball zu Tobias Zeller, der das 0:3 in der 65.Minute machte und so jeglichen Wind aus den Segeln derjenigen nahm, die noch Hoffnung auf einen Punkt oder mehr hatten. Die letzten 20 Minuten hatte unsere "Zweite" das Spiel weitgehend im Griff und kam zunächst durch Simon Burkert in der 74.Minute zum 0:4. Den krönenden Abschluss einer starken Auswärts-Vorstellung schaffte Jonas Feuchter mit einem direkt verwandelten Freistoß kurz vor Schluss. Damit konnte die 2.Mannschaft am letzten Spieltag vor dem Winter noch den Sprung auf Tabellenplatz 10 schaffen, was die Sache doch wieder deutlich positiver aussehen lässt.

Aufstellung: Roos – D.Burkert, C.Weber, J.Feuchter, Fuchs – Hälsig, L.Feuchter (46. A.Gilgenberg), Sievers (46. S.Burkert), Oppold – Zeller (65.Bastillo), Robnik

Tore: 0:1 Robnik (12.), 0:2 Oppold (18.), 0:3 Zeller (65.), 0:4 S.Burkert (74.), 0:5 J.Feuchter (90.)

15. Spieltag, Bezirksliga: 1.FC Normannia Gmünd II - FV 08 Unterkochen I 1:2 (1:1)

-
Stefan Kurz

Gegen die Gmünder Verbandsliga-Reserve entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, wo die Rollen von Anfang an verteilt waren. Gmünd verteidigte erst ca. 5-10m nach der Mittellinie und versuchte selbst, über Konter gefährlich zu werden. Dies gelang in den ersten zehn Minuten auch zweimal, wirklich gefährlich wurde es für Peter Hubels Tor aber nicht. Stattdessen nahm man nun selbst mehr Anstrengungen in Richtung gegnerisches Tor auf und wurde so ein ums andere Mal gefährlich. Aber auch hier fehlte meist die letzte Konsequenz. In der 17.Minute schaffte man es aber endlich einmal, sich komplett durchzuspielen und Manuel Volk war dabei im Strafraum nur mit einem Foul zu bremsen. Schiedsrichter Celkin entschied richtigerweise auf Elfmeter und diese Chance ließ sich Anthony Procopio nicht nehmen, somit stand es 0:1. In der Folge kam die Heimelf besser ins Spiel, sie musste nach dem Rückstand jetzt auch mehr tun. Dabei zeigten sich Schwachpunkte auf der rechten Unterkochener Abwehrseite, über die Normannia immer wieder zu Hereingaben kam. Eine davon nutzte der FCN in der 34.Minute zum Ausgleich durch Bechthold. Bis zur Halbzeit konnte man zumindest die Spielkontrolle wieder erlangen und das setzte sich auch nach dem Wechsel fort. Leider war man an diesem Tag in vielen Fällen gedanklich etwas zu langsam oder hielt den Ball zu lange und so gab es gegen dann auch sehr aggressiv spielende Gmünder fast kein Durchkommen. Eine erste wirklich gefährliche Aktion gab es erst in der 85.Minute, als Janik Mittelbach mit einem Gewaltschuss aus gut 20m Normannen-Keeper Schreiber zu einer sehr starken Parade zwang. Im Gegenzug wurde es im Unterkochener Sechzehner noch einmal knifflig, als man ein Solo nicht verhindern und der Ball erst im dritten oder vierten Anlauf geklärt werden konnte. Kurz vor dem Ende musste ein Normannia-Akteur nach seinem zweiten härteren Foul mit gelb-roter Karte das Feld verlassen und so spielte man die letzten Minuten in Überzahl. Sofort zog sich die Heimelf wieder komplett zurück und versuchte das Ergebnis über die Zeit zu retten. Drei Minuten zeigte der Schiedsrichter an, von denen die ersten beiden mit einer Verletzungspause vorüber gingen. Quasi mit der letzten Aktion des Spiels flankte Simon Gold in den Gmünder Strafraum, dort ging Manuel Volk gegen zwei Mann ins Kopfballduell und von dort gelangte der Ball auf die linke Seite zu Maximilian Köhle, der den Ball aus gut 10m mit voller Wucht unter die Latte nagelte und seiner Mannschaft damit den "Last-Second-Sieg" bescherte. Die Partie wurde danach nicht einmal mehr angepfiffen. Damit hat man offiziell die Vorrunde beendet und steht nach 15 Spielen auf Platz 6 der Tabelle. Das letzte Spiel vor der Winterpause wird am kommenden Sonntag bei Türkspor Heidenheim sein.

Aufstellung: Hubel Mittelbach, M.Köhle, Viehöfer, L.Funk Gold, P.Gilgenberg (63.Ulmer), Kaufmann, Bayram (72. F.Huber) Procopio, Volk

Tore: 0:1 Procopio (17., FE), 1:1 Bechthold (34.), 1:2 M.Köhle (90.+4.)

14. Spieltag, Bezirksliga: SF Lorch - FV 08 Unterkochen I 1:5 (1:3)

-
Stefan Kurz

Beim Tabellenvorletzten geriet man gleich in der 4.Spielminute in Rückstand. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es ganz schnell und Bopp schloss sauber zum 1:0 ab. Vom Anspiel weg konnte man glücklicherweise gleich das 1:1 erzielen: Anthony Procopio erkämpfte sich über außen den Ball und legte auf Philipp Gilgenberg ab, der überlegt in linke untere Eck zum Ausgleich abschloss. Von diesem schnellen Ausgleich war die Heimelf sichtlich geschockt und es gelang so gut wie nichts mehr. Unsere Mannschaft hatte das Spiel komplett im Griff und man setzte sich ein ums andere Mal durch, noch fehlte aber der Torerfolg. Dieser gelang in der 17.Minute dann aber Severin Kaufmann, der von Janik Mittelbach erneut über rechts angespielt wurde und ebenfalls mit einem platzierten Flachschuss traf. Er war es auch, der in der 24.Minute mit seinem Eckball das 1:3 von Lukas Funk per Kopfball vorbereitete. Das Spiel war damit nun eindeutig zu Gunsten unseres FV 08 gedreht und es gab keinerlei Anzeichen, das sich daran noch etwas ändern sollte. Im Gegenteil, denn noch vor der Pause hatte man noch sehr gute Möglichkeiten zur endgültigen Entscheidung, doch es blieb beim 1:3-Halbzeitstand. Was vor dem Wechsel nicht mehr gelang machte Toni Procopio mit seinem 15.Saisontor in der 47.Minute vollends klar. Nach toller Vorarbeit von Janik Mittelbach, der mittlerweile die linke Seite beackerte, erzielte er das 1:4. Jetzt konnte man einen Gang zurückschalten und vor allem Konter fahren. Dabei ergaben sich zum Teil beste Gelegenheiten, die man zum Teil aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse, aber auch aufgrund von Unkonzentriertheiten vergab. Den endgültigen Schlusspunkt der Partie setzte Simon Gold in der 72.Minute mit dem 1:5. Am Ende ein mehr als verdienter Sieg, der bei besserer Chancenverwertung noch deutlich höher hätte ausfallen können. Weiter geht es bereits kommenden Samstag bei Normannia Gmünd.

Aufstellung: Hubel Mittelbach, M.Köhle (24.Schmid), Viehöfer, L.Funk Gold, P.Gilgenberg (65.Ulmer), Kaufmann, Bayram (70.Rieger) Procopio (77. F.Funk), Volk

Tore: 1:0 Bopp (4.), 1:1 P.Gilgenberg (5.), 1:2 Kaufmann (17.), 1:3 L.Funk (24.), 1:4 Procopio (47.), 1:5 Gold (72.)

13. Spieltag, Kreisliga B4:  SGM Riesbürg - FV 08 Unterkochen II 3:1 (3:0)

-
Stefan Kurz

Die 2.Mannschaft hatte es mit dem heimstarken Tabellen-5. SGM Riesbürg zu tun. Diese Heimstärke bekam man gleich in der 2.Minute zu spüren, als die SGM durch eine schöne Kombination gleich mit 1:0 in Führung ging. Unsere Mannschaft zeigte sich davon völlig unbeeindruckt und dominierte ab diesem Moment die Partie. Immer wieder schaffte man es außen über Jonas Feuchter durchzukommen, doch die vielbeinige Riesbürger Abwehr verhinderte den Gegentreffer. Ebenso hatte Tobias Zeller eine Großchance zum 1:1-Ausgleich, doch er vergab alleine vor dem gegnerischen Tor. Als der Treffer nur eine Frage der Zeit schien, erzielte Riesbürg wie aus dem Nichts das 2:0. Mit dem Pausenpfiff kam die Heimelf nach einer Standardsituation sogar noch zum 3:0, was einer Vorentscheidung natürlich gleichkam. Der zur Pause eingewechselte Daniel Robnik erzielte in der 52.Minute den Treffer zum 3:1 und es keimte noch einmal Hoffnung auch. Die Mannschaft legte alles in die Waagschale und erspielte sich auch noch die ein oder andere Chancen zum Anschlusstreffer, hinten war man aber gleichzeitig für Konter anfällig. Am Ende schafften es beide Mannschaften nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen und so blieb es beim 3:1-Endergebnis. Sicherlich eine Enttäuschung für unsere "Zweite", da man ein sehr ordentliches Auswärtsspiel in Pflaumloch ablieferte. Am Ende fehlte aber die Cleverness und auch das nötige Quäntchen Glück, dass es sich noch zu erarbeiten gilt für das letzte Spiel vor der Winterpause in 2 Wochen in Trochtelfingen.

Aufstellung: Roos – Bareiter (65.Balle), C.Weber, J.Feuchter, Fuchs (12.Sievers) – S.Huber, Hälsig, L.Feuchter, Oppold (57.Bastillo) – Zeller (46.Robnik)

Tore: 1:0 Shikodriqi (2.), 2:0 Schabert (30.), 3:0 Sahin (45.), 3:1 Robnik (52.)

13. Spieltag, Bezirksliga: FV 08 Unterkochen I - FV Burgberg 3:0 (2:0)

-
Stefan Kurz

Am 13.Spieltag hatte man nach der Derbyniederlage in Waldhausen nun den Aufsteiger FV Burgberg zu Gast. Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft die Spielkontrolle und bereits nach acht Minuten war Anthony Procopio alleine durch, doch er lupfte den Ball am Tor vorbei. Besser machte er es drei Minuten später, als er ein Zuspiel von Mike Viehöfer mit der Pike zum 1:0 weiterleitete. Die Überlegenheit unserer Mannschaft hielt zunächst weiter an und es gab auch zum zweiten Tor noch weitere Chancen. Erst ab der 20.Minute wurde das Spiel ausgeglichener, Burgberg tat nun mehr. Selbst verlor man in dieser Phase etwas die Ordnung und war hinten anfällig. Die Gäste kamen zu ein bis zwei sehr guten Torchancen, doch mit etwas Glück blieb es beim 1:0. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Schühl rechneten, ergab sich noch ein Konter über Manuel Volk. Dessen Abspiel nutzte erneut Toni Procopio zum 2:0 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel wurde das Spiel zwar nicht hochklassig, doch unsere Mannschaft hatte die Gäste deutlich besser im Griff. In der 57.Minute hätte Manuel Volk das 3:0 machen müssen, doch er schoss aus kurzer Distanz über das Tor. Vor allem die nun weit aufgerückte Burgberger Abwehr ermöglichte es nun, dass immer wieder Konter angesetzt werden konnten. Einen davon nutzte Jeremy Ulmer, der schneller als Gästetorhüter Herkommer am Ball war und diesen zuerst noch umspielte und dann völlig alleine den Ball vollends zum 3:0 über die Linie schoss. Bis zum Ende gab es noch zahlreiche Tormöglichkeiten, meistens vor dem Burgberger Tor, doch die Chancenverwertung blieb am Ende mangelhaft, sodass mit dem 3:0 in der 64.Minute bereits der Endstand hergestellt war. Insgesamt eine ordentliche Partie unserer Mannschaft, nach der vor allem die drei Punkte wichtig waren und gleichzeitig war es im 13.Saisonspiel das erste Spiel ohne Gegentor.

Aufstellung: Hubel Werner (46.Ulmer), Viehöfer, M.Köhle. Mittelbach L.Funk (78. F.Huber), Gold, P.Gilgenberg (71. F.Funk), Bayram Procopio, Volk (82.Zeller)

Tore: 1:0 Procopio (11.), 2:0 Procopio (44.), 3:0 Ulmer (64.)

12. Spieltag, Kreisliga B4:  FV 08 Unterkochen II - Kösinger SC 5:0 (2:0)

-
Stefan Kurz

Auch für die 2.Mannschaft ging es im letzten Heimspiel des Jahres 2016 noch einmal darum, mit drei Punkten den Anschluss an die hinteren Mittelfeld-Ränge der Tabelle herzustellen. Von Beginn an übernahm die Mannschaft von Mark Brenner die Spielkontrolle und man erarbeitete sich ein klares Plus bei Ballbesitz und Feldvorteilen. Die ganz großen Chancen blieben zunächst aus, da der Kösinger SC sehr massiv um den eigenen Sechzehner stand. Deshalb operierte man viel mit Schüssen aus der Distanz, die aber im Großen und Ganzen ungefährlich blieben. Nach einer halben Stunde setzte man sich in der gegnerischen Hälfte fest und bekam gleich mehrere Eckbälle hintereinander. Nach einem dieser Eckbälle von Marco Schäffauer kam Simon Huber am 5m-Raum zum Kopfball und erzielte damit das verdiente 1:0. Nur zwei Minuten später erhöhte Marco Schäffauer, diesmal auf Zuspiel von Alexander Gilgenberg, auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach dem Pausentee schaffte unsere "Zweite" im Gegensatz zu vielen Spielen davor, endlich auch mal eine gleichwertige 2.Halbzeit zu spielen. So gelang erneut Marco Schäffauer in der 58.Minute der Treffer zum 3:0. Weitere Tormöglichkeiten ergaben sich durch Oppold und Lukas Feuchter. Spätestens in der 75.Minute dann war nach Johannes Köhles Treffer zum 4:0 die Partie gelaufen. Auch wenn die Gäste in der letzten Viertelstunde noch einmal mit zwei Gelegenheiten aufkamen, blieb der letzte Treffer des Tages erneut unserer "Zweiten" vorbehalten. Der zuvor schon mit zwei Vorlagen glänzende Lukas Feuchter erzielte das 5:0 selber und setzte damit den Schlusspunkt unter den ersten Heimsieg der Saison und ebenfalls dem ersten Spiel zu null in dieser Spielzeit.

Aufstellung: Roos – S.Huber, C.Weber, J.Feuchter, Fuchs (71.Robnik) – A.Gilgenberg, Hälsig (85.Sievers), L.Feuchter, Oppold (88. S.Burkert), J.Köhle (88.Baßler) – Schäffauer

Tore: 1:0 S.Huber (33.), 2:0 Schäffauer (35.), 3:0 Schäffauer (58.), 4:0 J.Köhle (75.), 5:0 L.Feuchter (89.)

Alle News-Artikel & Spielberichte im Archiv