Fußballverein 08 Unterkochen

Spielbericht: Bezirksliga 16. Spieltag

FV 08 Unterkochen - FC Ellwangen 1913 0:2 (0:1)

-
Stefan Kurz

Spielverlauf contra Ergebnis!

Das Spiel gegen den Tabellenletzten FC Ellwangen begann furios. Die Ellwanger Abwehr war mit den Angriffsbemühungen unserer Mannschaft völlig überfordert und ließ Torchance um Torchance zu. Die größte Gelegenheit hatte dabei Janik Mittelbach in der 11.Minute, der an Torhüter Heth aus kurzer Distanz scheiterte. Nur drei Minuten später gab es nach einem Foul von Heth an Simon Gold Elfmeter. Mike Viehöfer scheiterte aber und so stand es weiter 0:0. Das Spiel ging allerdings weiter auf ein Tor und es gab zum Teil hochkarätige Chancen zur Führung. Wie es im Fußball aber manchmal so kommt, gingen die Ellwanger durch einen Konter kurz vor der Halbzeit mit 0:1 in Führung, gefühlt die erste Aktion in der Unterkochener Hälfte. Nach dem Wechsel änderte sich an der Spielrichtung nichts und es gab weitere beste Chancen zum Ausgleich. Immer wieder war Torhüter Heth im Mittelpunkt. In der 58.Minute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt nach Foul an Janik Mittelbach. Dieses Mal waren die Reaktionen der Gäste heftig, denn das Foul war sicher diskussionswürdig. Das ewige Hin und Her machte die Situation offensichtlich auch nicht besser, denn Stephan Schmid verschoss den Elfmeter ebenfalls. Erneut wurde man für dieses Auslassen der Chancen eiskalt bestraft. Wie schon in den letzten Spielen stimmte die Zuordnung bei Eckbällen nicht und Moschinsky konnte völlig frei zum 0:2 einköpfen. Die letzte halbe Stunde ging es nur auf ein Tor. Es gab auch die ein oder andere Torchance, doch das Spiel wurde durch viele Fouls und Diskussionen immer zerfahrener, was natürlich den Gästen in die Karten spielte. Am Ende blieb es beim 0:2, dass direkt vor der Winterpause mehr als bitter war.

kompletter Spielbericht mit Aufstellung

Spielbericht: Kreisliga 14. Spieltag

FV 08 Unterkochen II - FSV Zöbingen 1:3 (0:1)

-
Stefan Kurz

FSV am Ende zu stark!

Die 2.Mannschaft hatte mit dem FSV Zöbingen die Mannschaft zu Gast, die bislang die mit Abstand am wenigsten Gegentore in der Liga kassiert hatte. Die defensive Stabilität merkte man auch sofort, denn es gab relativ wenig Raum für eigene Angriffe. Und wenn einmal ein Ballgewinn erzielt werden konnte, zogen sich die Gäste blitzschnell zurück und verteidigten vor dem eigenen Sechzehner sehr gut. Offensiv kam ebenfalls nicht besonders viel, dennoch war die Führung in der 37.Minute nicht unverdient. Zuvor hatte man in der Abwehr schon das ein oder andere Mal Probleme, wenn der FSV Druck gegen den Ball machte. Mit diesem Rückstand ging es in die Pause, den die Mannschaft aber nach dem Wechsel gewillt war, aufzuholen. Mit starken Aktionen startete man in die zweite Hälfte. Daniel Kolb hatte per Kopf den Ausgleich schon vor Augen, doch der Ball ging neben das Tor in der 47.Minute. Nur zwei Minuten später war es Jannik Bastillo, der ebenfalls per Kopf und mit ein bisschen Schulter den Ausgleich erzielte. Jetzt war das Spiel völlig offen und beide Mannschaften spielten nach vorne und versuchten das nächste Tor zu erzielen. Das bessere Ende dieses Schlagabtausches bis zur 60.Minute hatten die Gäste mit dem 1:2 durch Theo Kohnle. Die restliche halbe Stunde hindurch nutzte der FSV wieder seine starke Abwehr und ließ kaum etwas zu. Stattdessen häuften sich Konter gegen die nun offene Deckung. Torhüter Krusche hielt das Spiel bis zuletzt offen, doch am Ende konnte auch er das 1:3 in der 88.Minute nicht verhindern. Damit musste man sich trotz ordentlichem Spiel dem FSV Zöbingen am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

kompletter Spielbericht mit Aufstellung

Spielbericht: Bezirksliga 15. Spieltag

FV 08 Unterkochen - VfL Gerstetten 2:0 (0:0)

-
Stefan Kurz

Diszplinierte Leistung bringt am Ende den Sieg!

Gegen die vor allem offensiv sehr stark eingeschätzten Gegner aus Gerstetten war man zunächst darauf bedacht, hinten wenig zuzulassen. Auch wenn dem VfL die ersten 20 Minuten spielerisch gehörten, ergab sich daraus keine Torchance zur Führung. Die erste richtige Gelegenheit zur Führung hatte auf der Gegenseite Nandor Szekeres, der den Ball aber über Torwart und Tor lupfte. Unsere Mannschaft kam nun besser ins Spiel, versäumte es aber, die ein oder andere gut herausgespielte Szene über außen auch an den Abnehmer vor dem Tor zu bringen. So schafften es die Gäste weitgehend, größere Torchancen zu vereiteln. Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel legte unsere Mannschaft weiter zu, während Gerstetten sich aufs Verteidigen verlegte. Erst in der 60.Minute war es dann aber soweit, als eine Flanke von Severin Kaufmann präzise auf den Kopf von Nandor Szekeres kam und dieser den Ball wuchtig und unhaltbar für Baum ins kurze Eck köpfte. Der VfL merkte nun, dass man mit dem jetzigen Spielverlauf wohl keinen Punkt holen könnte und legte etwas zu. In der stärksten Phase für Gerstetten bis Minute 75 war unsere Mannschaft das ein oder andere Mal zu passiv und ließ dem Gegner so zwei Gelegenheiten. Beide wurden aber mehr oder weniger kläglich vergeben und so hielt sich die Besorgnis um einen Gegentreffer in Grenzen. Die letzten 10 Minuten nahmen die Konterchancen zu und das 2:0 hätte sicherlich früher fallen müssen. Vor allem Lukas Eberts Schuss in der 87.Minute ist hier zu nennen. Dennoch spielte man es am Ende clever herunter und beim letzten Konter des Spiels behielt Fabian Funk den Kopf oben und flankte mustergültig zum freistehenden Simon Gold in der Mitte. Dieser nahm den Ball volley mit der Innenseite und ließ Baum erneut keine Abwehrchance. Am Ende ein gerechtes Ergebnis aufgrund der häufigeren und bessere Torchancen und aufgrund einer insgesamt disziplinierten Leistung.

kompletter Spielbericht mit Aufstellung

Spielbericht: Bezirksliga 14. Spieltag

TSG Schnaitheim - FV 08 Unterkochen 3:3 (1:1)

-
Stefan Kurz

Punktgewinn trotz überschaubarer Leistung!

Im Gastspiel bei der TSG Schnaitheim verschlief unsere Mannschaft die erste Viertelstunde. Auf dem Kunstrasen am Fischerweg zog die TSG ein schnelles und direktes Passspiel auf und brachte unsere Mannschaft so in arge Bedrängnis. Das Resultat daraus war ein Eigentor nach einem Eckball in der 13.Minute. Erst langsam wurde es besser und mit der ersten Standardgelegenheit nach 19 Minuten schaffte Lukas Funk den Ausgleich. Im Anschluss hatte man außer einer Szene von Nandor Szekeres, der für den verletzten Philipp Haas eingewechselt worden war, keine nennenswerte Offensivaktion im ersten Durchgang mehr zu verzeichnen. Die TSG kam im gleichen Zeitraum auf einige Distanzschüsse, die das ein oder andere Mal gefährlich, am Ende aber immer geklärt wurden. Nach dem Seitenwechsel brachte die Einwechslung von Stephan Schmid auf der linken Seite frischen Wind und nach schöner Vorarbeit von Nandor Szekeres konnte der Eingewechselte selbst die Führung in der 49.Minute erzielen. In der Folge war man wieder deutlich zu passiv und konnte der TSG in ihren Angriffen kaum eine wirksame Abwehr entgegenstellen. Das führte zu mehreren Strafraumszenen, wovon eine trotz Abseitsposition zum 2:2 anerkannt wurde. In der 70.Minute kam es knüppeldick, als man nach einem Eckball erneut pennte und so sogar das 3:2 hinnehmen musste. Wie schon gegen Neuler wurde das Spiel jetzt wieder besser und gut fünf Minuten später entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Timo Mittelbach auf Elfmeter. Der Gefoulte ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte sicher zum 3:3. In den letzten Minuten gab es dann einen offenen Schlagabtausch mit vielen Kontern. Die einzig große Gelegenheit zu einem Treffer hatte unsere Mannschaft in Form von Nandor Szekeres, der sich clever gegen einen Abwehrspieler durchsetzte und erst in TSG-Torwart Karnisky mit einem starken Reflex seinen Meister fand. Am Ende trotz einer mäßigen Leistung unserer Mannschaft ein Remis, mit dem wohl beide Mannschaften ganz gut leben können.

kompletter Spielbericht mit Aufstellung

Spielbericht: Kreisliga 12. Spieltag

FC Röhlingen - FV 08 Unterkochen II 3:0 (1:0)

-
Stefan Kurz

Am Ende zu viele eigene Fehler!

Beim Gastspiel in Röhlingen spielte unsere Mannschaft zu Beginn ganz gut mit. Über die Außenbahnspieler Oppold und Baßler konnte man einige Mal durchbrechen, jedoch fand sich in der Mitte kein Abnehmer. Röhlingen wartete meist auf Fehler unserer Mannschaft und genau diese Gelegenheiten boten sich Mitte der ersten Halbzeit auch. Ballverluste luden den Gegner hier förmlich ein. Das Gegentor fiel dennoch nach einem Eckball und war vermeidbar. Bis zur Halbzeitpause taten sich beide Mannschaften wenig und es blieb bei der knappen Führung zur Halbzeit für den FCR. Nach dem Wechsel blieb die erhoffte Trotzreaktion aber weitgehend aus und es spielte meist die Heimelf. Es schlichen sich zahlreiche Fehlpässe und Unkonzentriertheiten ein, die der Gegner aber meist schlecht ausspielte. Dennoch fiel das vorentscheidende 2:0 in der 72.Minute. Hinten raus war die Partie gelaufen und Röhlingen schoss in der 83.Minute das 3:0. Insgesamt ein verdienter Sieg der Heimmannschaft, der vor allem durch eigene Fehler zustande kam.

kompletter Spielbericht mit Aufstellung

Spielbericht: Kreisliga 11. Spieltag

SG Riesbürg - FV 08 Unterkochen II 2:2 (2:1)

-
Stefan Kurz

Punktgewinn beim Tabellenführer!!!

Unsere „Zweite“ wollte wie schon in der letzten Saison beim Tabellenführer SGM Riesbürg etwas Zählbares mitnehmen. Die erste Viertelstunde hielt unsere Mannschaft sehr gut dagegen und nach einer Standardsituation wurde Florian Huber im Strafraum vom Torhüter der SGM gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix Kaiser sicher zum 0:1. In der Folge kam Riesbürg besser ins Spiel und glich nach 25 Minuten zum 1:1 nach einem Eckball aus. Mit dem 2:1 nach gut 35 Minuten trat das ein, was man vermeiden wollte. Einem Rückstand hinterherlaufen gegen Riesbürgs schnelle Außenangreifer. Mit diesem dennoch knappen Resultat bei gleichzeitiger disziplinierter Leistung unserer Mannschaft ging es in die Pause. Auch nach dem Wechsel war das Bild zunächst ähnlich und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach einem Eckball in der 53.Minute machte Christoph Bareiter dann den so wichtigen Ausgleich. Bis zum Ende des Spiels wurde es nun eine Verteidigungsschlacht, in der Riesbürg mindestens drei glasklare Möglichkeiten zum Sieg hatte. Nur der für den verletzten Daniel Robnik spielende Benjamin Isin hielt mit einigen starken Paraden eins gegen eins das Remis fest. Am Ende durfte über diesen doch nicht kalkulierten Punktgewinn ausgiebig gejubelt werden.

kompletter Spielbericht mit Aufstellung

Spielbericht: Bezirksliga 13. Spieltag

TV Neuler - FV 08 Unterkochen 2:3 (0:2)

-
Stefan Kurz

Last-Minute-Dreier in Neuler!

Beim TV Neuler begann die Partie aus Sicht des FV 08 wie geschmiert. Timo Mittelbach konnte bereits in der 1.Spielminute einen Freistoß per Kopf ins Tor zur Führung verlängern. In der 8.Minute konnte man nach einem Eckball sogar auf 0:2 erhöhen. Leider stellte man in der Folge weitestgehend das Fußballspielen, was aber sicher auch am nun erhöhten Tempo des TVN lag. Richtige Chancen hatte Neuler in der ersten Halbzeit aber nicht wirklich. Stattdessen hätte Lukas Ebert kurz vor der Pause noch das 0:3 machen können, doch er verfehlte das Tor links. Nach dem Wechsel nahm der Druck der Heimelf noch weiter zu und man hatte kaum noch Entlastung. Bitter, jedoch nicht unverdient, war dann der Anschlusstreffer in der 56.Minute durch Jochen Staiger per Elfmeter. Bitter, weil es sicher kein Foul von Torhüter Schlipf war, nicht unverdient aber weil der TVN die klare Initiative jetzt innehatte. Der Treffer zum 2:1 zeigte Wirkung und der Druck der Neulermer nach noch weiter zu. Per Standardsituation kassierte man dann das 2:2 in der 67.Minute. Erst jetzt fiel der Spielaufbau wieder leichter und das Spiel verlagerte sich nun mehr und mehr wieder Richtung gegnerische Hälfte. Erneut hatte Lukas Ebert alleine vor Emer die Chance zur Führung wie auch Timo Mittelbach per Kopfball und Jens Malitzke mit einem Schuss aus gut 20 Metern. In der 80.Minute sah Neulers Fuchs dann wegen wiederholten Reklamierens die gelbrote Karte. Die Überzahl der letzten 10 Minuten nutzte die Mannschaft zu einer Drangphase, die noch einmal das Spiel auf den Kopf stellen sollte. Lukas Funks langer Ball in der dritten Minute der Nachspielzeit wurde von Timo Mittelbach in den Strafraum des TVN verlängert, wo Jens Malitzke vor seinem Gegenspieler am Ball war und in der Folge eindeutig von diesem gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mike Viehöfer am Ende sicher zum 2:3 und man hatte am Ende natürlich einen etwas glücklichen, aber wenn man die klaren Möglichkeiten zusammenzählt, durchaus verdienten Sieg in der Tasche.

kompletter Spielbericht mit Aufstellung

Alle News-Artikel & Spielberichte im Archiv